Über die Akademie

Unsere Aufgaben und Ziele

Unser Ziel ist es, weiterhin eine hochwertige Versorgung der zu betreuenden Familien sicherzustellen.

  • Angebot von qualifizierten Fortbildungen für Hebammen und andere interessierte Berufsgruppen zur Verfügung stellen
  • Hebammen haben damit die Möglichkeit, die Vorgaben der Berufsordnung (Fortbildungspflicht) zu erfüllen
  • Aufnahme von Neuerungen und Veränderungen im Hebammenwesen und Angebot von entsprechenden Qualifizierungen
  • Einhaltung des WHO-Kodexes zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten bei der Durchführung von Fortbildungen

Team

Gaby Schmidt leitet die Deutsche Hebammenakademie seit 2015 und kümmert sich um die Planung und Durchführung der Fortbildungen.

Sie ist seit 1999 Hebamme und hat im Sommer 2013 ein Masterstudium der Hebammenwissenschaft an der Medizinischen Hochschule Hannover erfolgreich abgeschlossen. 

Neben den Tätigkeiten als Hebamme im angestellten wie auch freiberuflichen Bereich, verfügt Frau Schmidt über Erfahrung als Lehrerin für Hebammenwesen am Klinikum Bremerhaven-Reinkenheide und arbeitet seit 2020 an der Jade Hochschule in Oldenburg als Studiengangskoordinatorin.

Für die finanzielle Abwicklung ist Aline Buczynski, Schatzmeisterin des Hebammenlandesverband Bremen e.V., zuständig.

Unterstützt werden beide von den anderen Vorstandsmitgliedern des Hebammenlandesverbandes Bremen e.V..

Historie

Im Jahre 2008 fasste der Deutsche Hebammenverband den Beschluss, einen weiteren Ausbildungsstandort für eine staatliche anerkannte Weiterbildung zur Leitenden Hebamme in Deutschland zu etablieren.
Die Wahl fiel auf Bremen, da die zuständige Behörde den Prozess mit dem Ziel, eine notwendige stattliche Anerkennung auszusprechen, unterstützte.

Die Mitgliederversammlung des Hebammenlandesverbandes Bremen (HLV) beschloss 2010 die Trägerschaft zu übernehmen.

2011 erfolgte die staatliche Anerkennung durch den Senator für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit.

Valerie Stabel, damalige 1. Vorsitzende des HLV Bremen und Initiatorin der Weiterbildungsstätte, übernahm die Leitung der Deutschen Hebammenakademie (DHA) bis Oktober 2014.

Am 01.01.2013 wurde die bestehende Fortbildungsverpflichtung auf 60 Stunden in drei Jahren für alle Hebammen in der bremischen Berufsordnung festgelegt.
Hierauf hat die DHA ihren Aufgabenbereich erweitert und arbeitet aktiv daran, ein Fortbildungsangebot in Bremen und Bremerhaven anzubieten.

Seit 2014 arbeitetet die DHA im Fortbildungskreis Geburtshilfe mit allen geburtshilflichen Kliniken im Land Bremen zusammen und organisiert einmal im Jahr das Symposium Geburtshilfe.

Seit Mai 2015 hat die Deutsche Hebammenakademie mit Gaby Schmidt eine neue Leitung.

Kooperationen

Wir sind für Sie da

Für Fragen, Ideen und Anregungen zu Fortbildungen steht ihnen das Team der deutschen Hebammenakademie rund um Gaby Schmidt zur Verfügung.

Nachricht schreiben
Gaby Schmidt