Themennachmittag Pränataldiagnostik

DHA-Fortbildung 4 Stunden Schlüsselqualifikationen

  • Pränataldiagnostik – Verfahren, Chancen, Risiken
  • Psychosoziale Beratung zu Pränataldiagnostik in Bremen – Cara berichtet
  • Vorstellung der Paarberatungsstelle für Eltern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigung
  • Fragen und gemeinsame Diskussion
  • Zeit für den Austausch mit Kolleginnen bei Süßem & Salzigen

 

Wann

Datum: Mi., 23.11.2022

Zeitraum: 16:00 - 18:30

Wo

  • Bürgerhaus Weserterrassen
  • Osterdeich 70b
  • 28205 Bremen

Mit der Einführung des nicht-invasiven Pränataltests (NIPT) als Kassenleistung verändert sich die Versorgung von Schwangeren bereits in den ersten Wochen der Schwangerschaft. Daher möchten wir in diesem Themennachmittag praxisrelevant das Thema Pränataldiagnostik neu beleuchten.

Wir wollen Ihnen den momentanen Stand der Pränataldiagnostik darstellen, aber auch einen Ausblick auf die Zukunft geben. Wir stellen Ihnen die aktuellen Beratungsangebote vor und möchten mit Ihnen über die Herausforderungen der Pränataldiagnostik diskutieren.

 

Programm

 

Begrüßung

Christina Altmann, 1. Vorsitzende des Hebammenlandesverbandes Bremen

Pränataldiagnostik - Verfahren, Chancen, Risiken

• Was ist Pränataldiagnostik überhaupt und welche Verfahren gibt es?
• Was sind die Testgüte-Kriterien Sensitivität, Spezifität, positiver und negativer Vorhersagewert und NIPT?
• Wie sieht die Patient*inneninformation, der weitere Verlauf bei einem positiven NIPT-Ergebnis und die ethische Problematik aus?

Luisa Hilbrand , Gesundheitswissenschaftlerin, Uni Bremen

Psychosoziale Beratung zu Pränataldiagnostik in Bremen - Cara berichtet

Cara gibt zunächst einen Einblick in die Beratungspraxis zu Pränataldiagnostik:
• Mit welchen Themen und Fragen kommen die Schwangeren in die Beratung?
• Wie ist das Beratungssetting?
• Was sind die Inhalte der Beratung?
• Was kommt nach der Beratung?
Im Anschluss wird resümiert, welche allgemeinen Tendenzen in der Inanspruchnahme von Pränataldiagnostik zu beobachten sind.
Schließlich folgt ein kurzer Ausblick auf zu erwartende Technologien der Pränataldiagnostik und die sich daran anschließenden Fragen für die Beratung.

Dr. phil. Marina Mohr (Soziologin M.A. und systemische Beraterin)
Judith Hennemann (Diplom-Sozialpädagogin und psychologische Beraterin)

Vorstellung der Paarberatungsstelle für Eltern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigung

Wir als Mitarbeiterinnen der Paarberatungsstelle für Eltern von Kindern mit Beeinträchtigung möchten unser Angebot und die Inhalte unserer Arbeit vorstellen. Dabei werden wir die Idee hinter der Paarberatungsstelle, die Zielgruppe, die wir ansprechen möchten sowie die Grundpfeiler unserer Arbeit in einem kurzen Vortrag erläutern. Hierzu gehören auch unser Beratungsansatz sowie die Netzwerkarbeit, die eine relevante Rolle in unserer Arbeit spielt. Gleichzeitig freuen wir uns über einen Austausch sowie über mögliche Vernetzungen und Kooperationen.

Julia Mandos, Leitung der Paarberatungsstelle, Sozialpädagogin und systemische Beraterin und Therapeutin
Sandra Siewert, Soziologin, systemische Beraterin, Studierende der Psychologie (B.A)

Fragen und gemeinsame Diskussion

Zeit für den Austausch mit Kolleginnen bei Süßem & Salzigen

30,00

DHV Mitglieder erhalten weitere 20% Rabatt

Auswahl zurücksetzen